5 Autowerkzeuge, die jeder Autobesitzer braucht

Autos sind beträchtliche Investitionen. Wird ein Auto älter, so wird auch die Instandhaltung zunehmend wichtiger. Es gibt viele Werkzeuge, die jeder Autobesitzer haben sollte. Autowerkstätten berechnen oft hohe Summen für eine einfache Reparatur, die man viel billiger zu Hause hätte erledigen können. Die richtigen Werkzeuge und das entsprechende Wissen zu haben, kann einem Autobesitzer viele Ausgaben ersparen, er lernt mehr über sein Fahrzeug und kann es selbst instand halten.

1. Jeder Autobesitzer sollte einen Wagenheber und einen Stützbock haben. Wenn man an einem Auto arbeitet, muss es in den meisten Fällen aufgebockt werden. Einfache Eingriffe wie das Wechseln von Reifen können mit Hilfe eines Wagenhebers zu Hause vorgenommen werden. Zudem sollte jeder Autofahrer einen Wagenheber im Fahrzeug bei sich haben wenn er unterwegs ist. Sollte er unglücklicherweise einmal einen platten Reifen haben, können ein Wagenheber und ein Ersatzreifen das Problem schnell beheben. In einer Garage machen es ein guter leistungsfähiger Wagenheber und ein starker Stützbock dem Fahrzeugbesitzer möglich, jeden Punkt unterhalb des Autos zu erreichen und somit ein bestehendes Problem effizienter zu lösen.

2. Eine der wichtigsten Instandhaltungsmaßnahmen beim Auto ist der Ölwechsel. Das Öl sollte alle 5.000 Kilometer gewechselt werden. Entscheidend für einen erfolgreichen Ölwechsel ist das Vorhandensein eines Ölfilterschlüssels, mit dem man den Ölfilter herausnehmen und danach das Öl zweckdienlich wechseln kann. Ohne einen solchen Ölfilterschlüssel kann man gezwungen sein, sein Auto in eine Werkstatt zu bringen und viel Geld für einen einfachen Ölwechsel zu bezahlen.

3. Wenn es um Teile des Motors oder schwer zu erreichende Stellen unter der Motorhaube geht, sind auch dazu spezielle Werkzeuge erforderlich. Ein passendes Steckschlüssel-Set macht es dem Fahrzeugbesitzer möglich, eine ganze Reihe von Schrauben zu lösen und anschließend wieder festzuziehen. Unterschiedliche Längen sorgen dafür, dass man jeweils den besten Winkel für die Drehkraft nutzen und sich dadurch die Arbeiten am Auto um einiges erleichtern kann.

4. Beim Ölwechsel ist es sehr hilfreich, auch einen Trichter, ein paar Lappen und einem Eimer zur Hand zu haben. Es sei noch einmal erwähnt, dass der Ölwechsel eine der wichtigsten Instandhaltungsmaßnahmen am Fahrzeug ist und von jedermann leicht durchgeführt werden kann. Doch viele Menschen haben nicht die richtigen Utensilien oder das notwendige Wissen um einen erfolgreichen Ölwechsel vorzunehmen. Ein Trichter kann auch gute Dienste leisten wenn irgendeine andere Flüssigkeit im Auto aufgefüllt werden muss. Der Trichter sorgt dafür, dass die Flüssigkeiten nicht überlaufen, was nämlich zu gewaltigen Problemen führen kann.

5. Schließlich sollte jeder Fahrzeughalter auch eine solide Gripzange besitzen. Manchmal bekommt man ein Teil einfach nicht gelöst. Bei anderen Gelegenheiten mag ein Teil trotz bester Bemühungen einfach nicht fest genug sitzen. Eine Gripzange kann eine große Vielzahl von Fahrzeugteilen halten und es dem Nutzer ermöglichen, mehr Hebelkraft zu erlangen um ein Teil entweder zu lösen oder festzuziehen. Wenn man es mit einem Teil zu tun hat, das sich einfach nicht lösen will, kann man ansonsten als Autobesitzer leicht aufgeben und den Wagen dann doch in die Werkstatt bringen. Eine Gripzange kann helfen, dieses Problem zu vermeiden.

Leider gibt es kein Auto, das nicht der fortwährenden Instandhaltung bedarf. Doch mit den richtigen Werkzeugen ist jeder in der Lage, kleinere Probleme selbst zu beheben und sein Fahrzeug ohne die Hilfe eines Automechanikers zu warten. Die richtigen Werkzeuge können dafür sorgen, dass ein Auto länger gut in Schuss bleibt und so erhebliche Kosten sparen.